< Marktplatz: Bürger brachten ihre Ideen ein - Für Neugestaltung den Siegervorschlag von 2018 modifiziert
08.10.2020 10:16 Alter: 52 days
Von: Pressebüro Stadt Neuwied

Luisenplatz: Verwaltung freut sich über rege Teilnahme - Bürger können sich für Workshop am 3. November anmelden


Viele Bürger nutzten die Gelegenheit sich über die Zukunft des Luisenplatzes zu informieren und eigene Ideen vorzubringen. Foto: Josef Dehenn

Das Bauamt der Stadt Neuwied hat die Bürger an einem Stand über die Planungsabsicht einer optischen Aufwertung des Luisenplatzes informiert und gleichzeitig um deren Meinung gebeten. Die Resonanz war erfreulich hoch. Viele Passanten nutzten die Gelegenheit, um mit den Mitarbeitern des Bauamts und des hierzu beauftragten Planungsbüros ST-Freiraum aus Duisburg in Kontakt zu treten und eigene Vorstellungen zu formulieren. „Der bereitgestellte Briefkasten für ausgefüllte Fragebogen war am frühen Nachmittag schon fast komplett voll“, registrierte Reiner Geisen, Leiter der Stadtplanungsabteilung, zufrieden.

Ein breites Spektrum an Meinungen liegt daher dem Bauamt und den Planern vor. Gemeinsam werden die Beiträge der Bürger nun ausgewertet, so dass die Verwaltung den nächsten Schritt gehen kann. Dieser besteht in einem öffentlichen Planungsworkshop, der am Dienstag, 3. November, von 18 bis 21 Uhr im Heimathaus über die Bühne geht. Dort werden dann Pläne, Wünsche und Ideen konkretisiert. „Dieses Verfahren haben wir schon erfolgreich in Bezug auf die Umgestaltung des Marktplatzes eingesetzt“, berichtet Geisen weiter.   

500.000 Euro stehen für die aktuellen Planungen und Prozesse sowie letztlich für die daraus resultierende Umgestaltung des Areals zwischen Schloss- und Marktstraße zur Verfügung. Das Geld kommt -  bis auf einen zehnprozentigen Anteil der Stadt - aus dem Förderprogramm „Aktive Stadtzentren“ von Bund und Land. Die Verwaltung geht davon aus, dass erste Planvarianten Anfang 2021 vorliegen. Dann wird es eine Rückkoppelung mit den Beteiligten geben, anschließend sind Planungsausschuss und Stadtrat an der Reihe. Liegt deren Placet vor, wird der Förderantrag gestellt. Im Idealfall beginnen die Arbeiten noch im Lauf des kommenden Jahres.   

Bürger, die am Workshop teilnehmen wollen, müssen sich wegen der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen bis zum 27. Oktober anmelden, per E-Mail an ukleinmann@stadt-neuwied.de oder per Telefon unter 02631 802 619.